www.ts-hoechst.com

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Erwartete Niederlage gegen Faustball Widnau

E-Mail Drucken PDF

Höchst ist erwartungsgemäß im Swiss Cup 1/8-Finale ausgeschieden. Der amtierende Schweizer Meister Widnau dominierte das Spiel am 23. Juni klar und siegte in 5:1 Sätzen. Es war bereits im Vorfeld klar, das für die Höchster gegen Widnau nichts zu holen sein wird.

Die Schweizer begannen in stärkster Formation und sorgten so von Anfang an für klare Verhältnisse auf dem Spielfeld.

Widnau wechselte schließlich beim 0:4 nach Sätzen seinen stärksten Angreifer aus und brachten dafür einen jungen Spieler. Den Höchstern gelangen nun einige schöne Spielzüge und die Freude war groß, als dieser Abschnitt mit 11:9 an die Hobbyfaustballer aus Höchst ging. Auch im folgenden Satz sah es lange so aus, als ob Höchst nochmals einen Durchgang gewinnen könnte. Allerdings schafften sie es nicht, eine 10:6 Führung zum nochmaligen Satzgewinn nach Hause zu spielen. So war das Spiel nach gut 1,5 Stunden zu Ende.

Die rund 250 Zuschauer waren zufrieden. Sie sahen die Topmannschaft Europas 2015, welche wirklich perfekt aufspielte, und einen Teilerfolg der Heimmannschaft. Die Unterstützung beider Mannschaften während des ganzen Spiels erzeugte eine tolle Stimmung in der Faustballarena am Alten Rhein.

Im August bestreiten die Faustballer der TECNOPLAST TS Höchst das Halbfinale des regionalen       SAP Cupbewerbes. Ziel ist es, hier ins Finale einzuziehen und am 26. September vor heimischen Publikum den Cupsieg vom Vorjahr zu wiederholen. Anschließend findet ebenfalls in Höchst das SWISS CUPFINALE statt.

TECNOPLAST TS Höchst – Faustball Widnau 1:5 (7:11/ 6:11/ 6:11/ 7:11/ 11:9/ 12:14) Faustballarena Höchst, 250 Zuschauer

 

Turn10-Mannschaftsmeisterschaften in Bregenz

E-Mail Drucken PDF

Am 13. Juni 2015 wurden in der Sporthalle Bregenz-Rieden die Turn10-Mannschaftsmeisterschaften ausgetragen. Für die TECNOPLAST TS Höchst gingen drei Mädchenmannschaften und zwei Bubenmannschaften an den Start.
Die Turnerinnen und Turner konnten folgende Platzierungen erreichen:

10. Platz AK 9 Luisa Lau, Nora Plattner und Isabell Reinweber
2. Platz AK 12 Pia Moosmann, Celine Netzer, Magdalena Salzgeber und Julia Stampfl
3. Platz AK 18 Jana Koch, Nina Übelhör, Stefanie Sackl und Hannah Selb

 

5. Platz AK 12 Amann Leon, Fehn Marius, Grabherr Linus und Weber Niklas
2. Platz AK 15 Schertler Maximilian, Helbok Felix, Pfeifer Tobias und Helbok Janik

Wir gratulieren den Turnerinnen und Turnern ganz herzlich zu den tollen  Leistungen.

 

Gymnaestrada...Helsinki...wir kommen...!

E-Mail Drucken PDF

Die Sektion der Turnerschaft Höchst konnte am vergangenen Wochenende ihre Show für die Gymnaestrada gleich dreimal einem tollen Publikum vorstellen. Los ging es am Freitag bei der Jubiläumsfeier der Raiba Bodensee in der Rheinauhalle. Die Sektion konnte das Publikum mit ihrer Dschungel-Geschichte, viel Tanz und Akrobatik begeistern und erntete tosenden Applaus. Zudem gab es auch noch einen tollen Scheck über 2000.- € überreicht durch Bürgermeister Elmar Rhomberg, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bank. Dieses Geld wird für die Reise zur Gymnaestrada in Helsinki einen sehr wertvollen Beitrag leisten. Vielen Dank nochmal für die großzügige Unterstützung!

Am Samstag ging es dann schon nach Dornbirn zur Generalprobe für die große Show der VTS im Haus der Messe, der Gymnaestrada Gala. Hier wurden in zwei Shows die jeweils um 15:00 und 20:00 starteten, alle Schowvorführungen der Vorarlberger Teilnehmer bei der Gymnaestrada gezeigt. Ein wirklich fulminanter Nachmittag und Abend bei dem alle ihr Bestes gaben und wirklich schon „Gymnaestrada-feeling“ aufkam! Insgesamt 11 Gruppen zeigten die unterschiedlichsten Shows und begeisterten das Publikum durchs gesamte Programm. Nun freuen sich schon alle sehr auf Helsinki und können es kaum erwarten bis das mega Turnevent startet!

Hier noch ein paar Links zu Berichten und Fotos:

...VOL.at Bericht mit Bilder...

...VTS.at Bericht und Bilder...

...Gymnaestrada.at...

...WG-2015.com...

 

 

Höchst im Cup gegen den Schweizer Meister

E-Mail Drucken PDF

1/8-Final-Gegner Faustball Widnau ist Schweizer Meister, Cupsieger und Europacupsieger.

Höchst hat es im Swiss Cup bis ins 1/8-Finale geschafft. Attraktiver Gegner ist am Dienstag, 23. Juni, Faustball Widnau aus der Schweizer Nationalliga A, der regierende Schweizer Meister. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Voraussetzung für diesen Erfolg war ein souveräner 5:0 Sieg der TECNOPLAST TS Höchst gegen TV Rüti in der ersten Cuprunde. Faustball Widnau spielt seit Jahren in der höchsten Schweizer Liga und wurde in der letzten Saison Schweizer Meister, Cupsieger und Europacupsieger.  Im November spielt das Team aus der Schweiz in Brasilien um den Weltpokal. „Wir versuchen, den Gegner mit unseren variantenreichen und teilweise unorthodoxen Spiel etwas aus dem Konzept zu bringen und hoffen, mit dem Publikum im Rücken das Spiel lange offen zu halten“, hieß es bei den Höchster Faustball-Amateuren. Nüchtern betrachtet wäre die Möglichkeit eines Satzgewinnes schon eine große Sensation.

Der Unterschied von drei Ligen wird auf dem Spielfeld wohl klar ersichtlich sein. Auch körperlich sind die Schweizer den Höchster Hobbyfaustballern klar überlegen. Einige der Spieler stehen mitten in der Vorbereitung für die Weltmeisterschaft. Der Höchster Kader ist mit Dennis Brulc, Jürgen Blum, David Ladurner, Andrè Röck, Daniel Zenz, Markus Lutz und Heinz Merlin zu den letzten Spielen unverändert. „Wir möchten den Platz mit der Gewissheit verlassen, alles gegeben zu haben und uns würdevoll aus dem Cupbewerb verabschieden“, ist die Einstellung des Heimteams. Zudem könnte es der letzte Auftritt im Swiss Cup sein, da einige Spieler ein Karriereende angedeutet haben. Die Höchster laden ein, sie in ihrer Arena am Alten Rhein zu unterstützten. Für das leibliche Wohl ist in der Faustballarena Höchst bestens gesorgt.

 

14 VLV Meister-Titel für die TECNOPLAST TS-Höchst

E-Mail Drucken PDF

Christina Baumgartner- Hochsprung PB, Weitsprung, Kugel PB, Diskus,

Marianne Maier- 100m, Hochsprung , Weitsprung, Kugel, Diskus, Speer

Josef Schwärzler- 100m, Hochsprung , Weitsprung, Kugel, Diskus, Speer

Hermann Schuler- Diskus, Kugel

Andreas Schirmer- 100m, Weit,

Nahmen an den VLV Meisterschaft mit schönen Erfolgen teil. Marianne Maier durfte noch einen Ehrenpreis Pokal in Empfang nehmen.

Ausserdem starteten Simone Küng- 100m PB, Weitsprung, Kugel, und Daniel Mödlhammer 100m, Weitsprung, Hochsprung, Kugel, die noch zu jung für die Masters sind, ausser Konkurrenz.

Damit unterstützten sie uns bei diesem Meeting kräftig und waren auch total motiviert. Diese Gemeinsamkeit ist richtig schön. Auch dem Wettergott müssen wir dankbar sein, rundum kamen am Nachmittag Gewitter auf, doch Bregenz blieb bis fast zum Schluss trocken. Der Speerwurf entfaltete sich aber dann bei den Herren als sehr risikoreich infolge aufkommenden Windes. Doch die Herren bissen sich durch.

Am Ende des Wettkampfes trieb uns leider der Regen nach Hause.

PB=Persönliche Bestleistung

 

Faustball - ES GEHT WEITER!!!

E-Mail Drucken PDF

Nach dem klaren 5:0 Sieg über den Nationalliga B Verein TV Rüti folgt nun das 1/8-Finale im Swiss Cup .
Somit freuen wir uns auf die Begegnung mit dem amtierenden Schweizer Meister, Cupsieger und Europapokalsieger Faustball Widnau.

Spieltermin ist Dienstag, 23. Juni 2015 um 19 Uhr in der Faustballarena in Höchst.

Bitte kommt vorbei und unterstützt uns wie in der letzten Saison.

Im Anhang seht ihr was für ein Hochkaräter unsere Arena beehrt - lasst euch die Chance nicht entgehen und kommt vorbei!!!

Neue Sponsoren sind gerne Willkommen ;-)

Wir freuen uns auch EUCH,

bis dann - eure Jungsenioren der TECNOPLAST TS Höchst

 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Suchen

Login

Facebook Share

Share on facebook