www.ts-hoechst.com

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Ortsvereinsturnier Faustball am 4. Oktober 2014

E-Mail Drucken PDF

Auch heuer veranstalten die Höchster Faustballer wieder ein Ortsvereinsturnier. Dazu laden wir alle Faustballbegeisterten zur aktiven Teilnahme recht herzlich ein!

Eckdaten: Samstag, 4. Oktober 2014, auf dem Faustballplatz (beim Stadion Rheinauen) in Höchst, Beginn um 10:00 Uhr, Nenngeld pro Mannschaft beträgt 20 Euro. Ganztägige Bewirtung mit anschließendem Barbetrieb!

Anmeldungen bitte bei Jasmin Kloser unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Das Faustball-Team des TECNOPLAST TS Höchst freut sich auf Euer Kommen!

Hier klicken zum download...

 

Gold-Marianne Maier dominierte die EM der Masters in Izmir in der Türkei

E-Mail Drucken PDF

Bei tropischen Temperaturen kämpften 2200 Athleten aus 42 Länder an den 19. Freiluft- Europa Meisterschaften der Masters. Sie ging in 6 Bewerben an den Start und holte 5 erste und einen zweiten Rang.

Mit einem neuen Weltrekord in 80m Hürden.

6218 Punkten bei ihrem Sieg im 7-Kampf verfehlt Maier ihre eigene, Im Vorjahr bei der WM in brasilianischen Porto Alegre ausgestellte Weltbestmarke um 35 Punkte. Im Kugelstossen, 200m und Weitsprung konnte sie ihre Überlegenheit in ihrer Altersklasse zeigen. Der Hochsprung mit zweiten Rang vollendete dann ihre Bilanz.

Sie wurde vom nationalen Fachverband für die Ende des Jahres durchgeführte Wahl der Welt-Masters-Athletin vorgeschlagen.

Herzliche Gratulation zu der Mega Leistung vom gesamten Verein!!!

 

SAP-Cup: Höchst holt erstmals Titel! Spannender 4:3-Erfolg über Faustball Widnau

E-Mail Drucken PDF

Der neue SAP-Cupsieger heißt TECNOPLAST TS Höchst. In einem packenden Finale und unterstützt von über 150 begeisterten Zuschauern bezwangen die Höchster erstmals Faustball Widnau mit 4:3 Sätzen. Und die Partie hätte spannender nicht sein können: Nach einer 3:0-Führung von Brulc & Co gab Widnau noch einmal Gas und konnte nach rund eineinhalb Stunden auf 3:3 ausgleichen. Im entscheidenden 7. Satz ließen die Höchster aber nichts mehr anbrennen. Der Ostschweizer Cup ist damit erstmals in Vorarlberger Händen.

Nachdem Fallschirmspringer aus Hohenems den Spielball in die Höchster Faustballarena geflogen hatten, entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Erst beim Stand von 8:8 schlichen sich beim ehemaligen Schweizer Nationalmannschaftsschläger Daniel Kehl ein paar technische Fehler ein und so musste Widnau den ersten Satz mit 11:8 an die Höchster abgeben. Satz zwei und drei entwickelten sich nach dem selben Muster und so stand schließlich eine deutliche 3:0-Führung für die Heimischen auf der Anzeigetafel.

Widnau gab sich aber noch lange nicht geschlagen. Im vierten Satz wechselte der Fehlerteufel auf die Seite der Höchster. Mit vier Punkten in Folge verschafften sich die Schweizer eine komfortable 6:2-Führung, die sie dann auch nicht mehr hergaben. Der Satz endete schließlich klar mit 11:7. Und die Aufholjagd ging weiter: Mit einem weiteren 11:7 schaffte Widnau den Anschluss zum 2:3 nach Sätzen und mit einem knappen 13:11 den Ausgleich.

Damit ging es in den entscheidenden 7. Satz und da zeigte vor allem der Höchster Dennis Brulc, der viele Jahre für Widnau in der Schweizer Nationalliga A spielte, Nervenstärke. Mit sicherem Service- und Angriffsspiel hielten die Höchster eine knappe Führung und holten sich mit dem 10:8 einen ersten Matchball, der dann auch reichte: Mit einem präzisen Angriff, den die Schweizer nicht mehr parieren konnten, sicherten sich die Höchster nach drei Finalniederlagen in Folge den ersten Cupsieg. Nach dem Schlusspfiff kannte die Begeisterung der Zuschauer keine Grenzen mehr und die „Welle“ rauschte wiederholt durch die Faustballarena.

SAP-Cupfinale 2014

TECNOPLAST TS Höchst – Faustball Widnau 4:3 (11:8, 11:9, 11:9, 7:11, 7:11, 11:13, 11:8)

Faustballarena Höchst, 150 Zuschauer

TECNOPLAST TS Höchst: Daniel Zenz, André Röck, Jürgen Blum, Heinz Merlin, Dennis Brulc, David Ladurner, Markus Lutz

 

Faustball Widnau: Günter Schneider, Marcel Kunz, Norbert Bösch, Stefan Sieber, Anton Linder, Daniel Kehl, Cornel Spirig

 

10. Höchster RUNDENLAUF am 11. Oktober 2014

E-Mail Drucken PDF

zum Flyerdownload hier klicken...

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video



 

Trainingswochenende der Kunstturnerinnen in der Landessportschule

E-Mail Drucken PDF

Das letzte Wochenende im August war gleichzeitig der Trainingsauftakt der Kunstturnerinnen.

31 Turnerinnen waren der Einladung gefolgt und betreut von sieben Trainerinnen verbrachten sie drei lustige aber auch anstrengendeTage in der Landessportschule.

Neben dem Training wurde gekegelt und fleißig für den Auftritt am Sonntag geübt.

Der Aufwand hat sich aber gelohnt; kamen doch viele Eltern und Großeltern zuschauen und zeigten sich begeistert von dem Programm, welches die Turnerinnen selber einstudiert haben.

So wurden die vielen Saltos auf der Trampolin-bahn genauso bestaunt wie über die Sketche der Größeren gelacht.

Alles in allem hatte sich der Aufwand also wieder gelohnt und mit neuem Schwung sind wir in die neue Turnsaison 2014/15 gestartet.

 

ÖM der Masters in Wolfsberg

E-Mail Drucken PDF

ÖM der Masters in Wolfsberg am 12/13. 07.2014 Wolfsberg war der Austragungsort der Österreichischen Meisterschaft der Masters. Christina Baumgartner, Trudi Vogel, Marianne Maier, Josef Schwärzler, Hermann Schuler waren dabei. Mit 2 Bussen gesponsert von efef wurde die lange Reise der Vorarlberger  angetreten. Die Anfahrt hat sich gelohnt.

Insgesamt 10 Meistertitel gewonnen. 3x2. Platz war die Ausbeute der Höchster Athleten.

Wetterverhältnisse Athletenfreundlich, so auch die Unterkunft sehr gut. Glücklich und zufrieden konnte am Sonntag die Heimreise angetreten werden.

 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Suchen

Login

Facebook Share

Share on facebook